Presseberichte über den Skiclub Aising-Pang e.V. in 2015

OVB 21.12.2015
OVB 06.10.2015
"Fit im Alter" Echo 07.10.2015
Pressebdericht OVB 30.06.2015
Pressebericht OVB 06./07.06.2015
Pressebericht OVB 20.05.2015

Pressebericht OVB vom 28.04.15: Jahreshauptversammlung

Pressebericht OVB 20.05.205

Bayerischer Rundfunk vom 28.04.15: Lauf10

Vorankündigung im OVB vom 28.04.15: OVB

Bayerischer Rundfunk vom 28.04.15Abendschau mit unserer Laufgruppe

Pressebericht OVB zum Burgfeldlauf 2015

Pressebericht im OVB zum Burgfeldlauf vom 27.04.2015

Vorbericht OVB zum Burgfeldlauf 2015

Pressebericht Burgfeldlauf OVB vom 20.04.2015

Pressebericht im Echo: Lauf10 beim Skiclub Aising-Pang

Pressebericht Echo Lauf 10 vom 15.04.2015

Pressebericht OVB zur Rosenheimrundfahrt 2015

OVB vom 10.04.2015

Pressebericht OVB zum Parallelslalom 22.03.2015

OVB vom 27.03.2015

Pressebericht ECHO zum Burgfeldlauf

ECHO vom 25.03.15

Pressebericht OVB vom Teamwettbewerb 21.03.15

OVB 24.03.15

Bayerischer Rundfunk: Lauf10 Fernsehinterview

Bayerischer Rundfunk 20.03.2015

Presseberichte des Deutschen Skiverbandes und des Bayerischen Skiverbandes zu unserem FIS-Rennen 14./15.02.15

Fernsehbericht von unseren FIS-Rennen 14./15.02.15

FIS-Rennen CODEX 0850 vom 15.02.2015, durchgeführt vom Skiclub Aising-Pang

OVB - 17.02.2015

FIS-Rennen CODEX 0849 vom 14.02.2015, durchgeführt vom Skiclub Aising-Pang

OVB - 16.02.2015
ECHO - Vorbericht zum FIS-Slalom 14./15.02.2015
OVB - Vorbericht zum FIS-Slalom 14./15.02.2015
OVB 18.02.2015

Skikurse 2015

OVB - 18.02.2015

Vereinsmeister und Vereinsmeisterin Alpin 2015

OVB -13.02.2015

Sehr viel Glück hatte der SC Aising-Pang bei seinem nachgeholten Kinderrennen um den Audi-Quattro-Cup des Skiverbandes Inngau, das Mitte Januar wegen Schneemangels noch um drei Wochen verschoben werden musste. Strahlender Sonnenschein und eine tiefverschneite Landschaft ließen diesmal jedes Skifahrerherz höher schlagen.

Wolfgang Höhensteiger hatte dazu auf dem Sudelfeld am Grafenherberglift einen abwechslungsreichen Vielseitigkeitslauf mit Riesenslalomtoren, Snowboardflaggen und Kurzkippern gesteckt. Zwei Steilkurven und eine kleine Schanze sorgten zusätzlich für Nervenkitzel, nicht nur bei den Aktiven, sondern vor allem auch bei den Eltern. Das "Best of two"-Reglement verhalf auch diesmal den meisten Kindern, zumindest einen Durchgang ins Ziel zu bringen und somit in die Wertung zu kommen. Lediglich drei Kids ließen beide Male Tore aus und mussten somit disqualifiziert werden.

Bei den Mädchen fuhr erneut, wie schon beim ersten AQC-Rennen vor einer Woche, Laura Konrad vom SV-DJK Kolbermoor (U10w) die beste Zeit aller Mädchen vor der U11-Siegerin Liv-Grete Ring vom TuS Raubling und Vanessa Schuller vom SC Aising-Pang (Zweite U10w). Der Abstand zwischen Konrad und Ring betrug dabei nur winzige fünf Hundertstelsekunden. Einen regelrechten Krimi um die Tagesbestzeit lieferten sich erneut die U10-Buben. Am Ende hatte Benedikt Kagleder vom WSV Samerberg die Nase knapp um sechs Hundertstel vor Benedikt Pongratz vom SC Rosenheim. Simon Widmesser vom WSV Oberaudorf war als Dritter auch nur drei weitere Zehntel zurück. Die viertbeste Zeit des Tages erzielte Luis Widmesser vom WSV Oberaudorf, der damit Erster der Klasse U8m war. Insgesamt konnten fünf Inngauer ihren Klassensieg von vor einer Woche bestätigen. Diese waren Luis Zeh vom SC Bad Aibling (U8m), Luis Widmesser, Hannah Thalmeier vom TSV Brannenburg (U9w), Laura Konrad und Liv-Grete Ring.

Bei der Siegerehrung wurden die Leistungen des SVI-Skinachwuchses nicht nur verbal gewürdigt, sondern durch die vom Audi-Zentrum Rosenheim gespendeten Pokale auch noch zusätzlich versüßt. Das dritte Rennen um den Audi-Quattro-Cup wird vom SC Prien am Samstag, 14. Februar, ebenfalls am Grafenherberglift ausgetragen. Die Ergebnisse:

Klasse U7w: 1. Lara Daut, SV-DJK Kolbermoor 56,34; 2. Emma Socher, TSV Brannenburg; 3. Leni Kleine, SV Nußdorf; 4. Luna Bruelheide, TuS Raubling.

U7m: 1. Luis Zeh, SC Aibling 50,17; 2. Jakob Jähnig, SC Aising-Pang; 3. Leopold Rossteuscher, SC Aibling; 4. Moritz Romeike, TSV Brannenburg.

Klasse U8w: 1. Emma Wessely, WSV Oberaudorf 48,18; 2. Laura Müller-Luckinger, SV-DJK Kolbermoor; 3. Giovanna Nicolussi, WSV Kiefersfelden; 4. Sophia Trattner, WSV Oberaudorf.

U8m: 1. Luis Widmesser, WSV Oberaudorf 44,69; 2. Leopold Henss, SC Aising-Pang; 3. Vinzent Graf; 4. Tobias Maurberger, beide WSV Oberaudorf.

U9w: 1. Hanna Thalmeier, TSV Brannenburg 47,59; 2. Vivian Maurer, SC Rosenheim; 3. Julia Wimmer, SV-DJK Kolbermoor; 4. Hannah Bauer, ASV Großholzhausen.

U9m: 1. Armin Schaller, WSV Kiefersfelden 45,03; 2. Niklas Höller, SC Aising-Pang; 3. Simon Thurmaier, SC Rosenheim; 4. Max Grimm, SV-DJK Kolbermoor.

U10w: 1. Laura Konrad, SV-DJK Kolbermoor 44,96 (Bestzeit Mädchen); 2. Vanessa Schuller 46,56; 3. Viola Thiry; 4. Eva Mädler, alle SC Aising-Pang.

U10m: 1. Benedikt Kagleder, WSV Samerberg 43,41 (Tagesbestzeit); 2. Sebastian Pongratz, SC Rosenheim 43,47; 3. Simon Widmesser, WSV Oberaudorf 43,79; 4. Tobias Reichert, ASV Großholzhausen.

U11w: 1. Liv-Grete Ring, TuS Raubling 45,01; 2. Emma Bargmann; 3. Emily Höller, beide SC Aising-Pang; 4. Antonia Schaller, WSV Kiefersfelden.

U11m: 1. Sebastian Weiss, SC Rosenheim 47,04; 2. Luca Nicolussi, WSV Kiefersfelden; 3. Simon Weber, SC Aising-Pang; 4. Lukas Bauer, SC Rosenheim. sc

OVB - 03.02.2015

Der Audi-Quattro-Cup für den jüngsten alpinen Skinachwuchs des Skiverbandes Inngau geht erneut etwas modifiziert in die neue Skisaison 2014/15.

Ausgeschrieben ist der Wettbewerb für die Klassen U7 bis U10 der Jahrgänge 2008 bis 2005. Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo die U7-Kinder nur an den beiden letzten AQC-Rennen teilnehmen durften und es auch keine Jahreswertung für sie gab, können nun auch schon die Jüngsten bei allen vier Wertungsläufen starten und auch eine Jahreswertung ist dafür ausgeschrieben. Um die Neueinsteiger in den alpinen Rennsport aber nicht zu überfordern, können sie sogar zwei Streichresultate nutzen, im Gegensatz zu den älteren drei Klassen U8 bis U10, bei denen es nur ein Streichresultat gibt. Mit dem Audi-Zentrum Rosenheim und der Firma Audi haben die Ski-Kids erneut den gleichen Sponsor wie die Weltcup-Fahrer. Auch die Art der Rennen mit Vielseitigkeitsläufen im "best of two"-Modus bleibt unverändert. Dazu wird seitens des Skiverbandes die ausschließliche Verwendung einer einzigen Skiart, RS oder SL, während der gesamten Saison empfohlen. Aus Sicherheitsgründen sind Sturzhelm und Rückenprotektor zwingend vorgeschrieben.

Bei den ersten zwei AQC-Konkurrenzen ist darüber hinaus aber auch noch der jüngere Jahrgang 2004 der U11/12 startberechtigt. Die zwei AQC-Ergebnisse für diesen Jahrgang fließen, wie auch schon im letzten Jahr, in die Wertung des Bacher-GmbH-U12-Cups mit ein. Für die zu verwendende Ausrüstung gilt dabei das DSV-Konzept Kids Cross U12.

Zum AQC-Auftakt veranstaltet der SC Aising-Pang am 11. Januar 2015 auf dem Sudelfeld am Waldkopf das erste Rennen. Es folgen der AQC 2 der ARGE BraNuFli am 24. Januar ebenfalls auf dem Sudelfeld am Waldkopf, der AQC 3 des SC Prien am 14. Februar voraussichtlich auf dem Sudelfeld an der Grafenherberge und der AQC 4 des WSV Kiefersfelden am 21. Februar in Söll auf der Hohen Salve. Die Jahreswertung erfolgt nach dem alten Weltcup-System. Bei Punktegleichheit entscheidet das bessere Streichresultat. Neben diesen vier Wertungsläufen gibt es im Inngau für die Ski-Kids am 21. März noch ein Kindermannschaftsrennen und am 22. März den die Saison abschließenden Parallelslalom. Beide Rennen trägt der SC Aising-Pang auf dem Sudelfeld aus.

OVB - 22.12.2014