Gesundheit und Lauf10!

Fragenkatalog zur Gesundheit

Eure Gesundheit ist uns sehr wichtig. Wir wollen euch aktiv bei eurer sportlichen Aktivität unterstützen eigenverantwortlich und gesundheitsbewusst Sport zu treiben, und einer möglichen Gesundheitsgefährdung vorzubeugen.

In Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Sporthochschule Köln, der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention und German Road Races ist dieser Fragebogen zur Gesundheit entwickelt worden.
Eine anonyme Auswertung deiner Angaben erhältst du am Schluss des Fragebogens. Hier gehts zum Fragebogen

 

 

Sportmedizinische Untersuchung

„Mach doch mal wieder Sport!“ Das oder Ähnliches müssen sich Bewegungsmuffel häufig anhören. Doch wer es nach langjähriger sportlicher Abstinenz geschafft hat, sich endlich zu motivieren, sollte sich nicht gleich kopflos in sein neues Hobby stürzen. Denn einfach die Laufschuhe schnüren und sich mal wieder so richtig verausgaben kann für Untrainierte ziemlich riskant sein. „Man weiß: Vor allem, wenn man im höheren Alter wieder anfängt, Sport zu treiben, ist das Risiko einer Herz-Kreislauf-Krankheit deutlich erhöht“, sagt Professor Dr. Herbert Löllgen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention.

 Natürlich sollte das niemanden davon abhalten, sich mehr zu bewegen. Bewegungsmangel erhöht das Risiko für Krankheiten nämlich erst recht. Deshalb empfehlen Sportmediziner allen Einsteigern und Wiedereinsteigern, zur sportärztlichen Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Sporttreibende ab 35 Jahren sollten sich in regelmäßigen Abständen erneut durchchecken lassen. Sie können die Untersuchung zum Beispiel mit dem sogenannten „Check-up 35“ kombinieren, der alle zwei Jahre von den Kassen bezahlt wird. „Nur den kostenlosen Check-up machen zu lassen, reicht aus sportärztlicher Sicht aber nicht aus“, sagt Löllgen.