BSC  Finsterau

 

 

Der SV Finsterau im Bayrischen Wald richtete, am letzten Wochenende 06.-07.01. einen Sprint- und einen Verfolgungs-Biathlon-Wettkampf an der Luftgewehrschießanlage und in dem Langlaufzentrum in Finsterau für die Bayrischen Nachwuchsbiathleten, aus.

Am ersten Wettkampftag war die Aufregung doch sichtlich zu spüren und bei allen wirkte sich dies am Schießstand nachhaltig aus. Jeder Fehler wurde, bei dem Sprint, mit Strafrunden abgelaufen und selbst sehr schnelle Ski konnten dies bis zum Ziel nicht immer wett machen.

In der Klasse Schüler12 männlich über 3km, erreichte Max Grimm (SC Aising Pang) den 2.Platz, Anna Thaumiller (SK Berchtesgaden) bei den Schülern13 weiblich den 4.Platz, beide schossen 2x liegend freihändig. Ab Schüler14 muss einmal liegend und einmal stehend geschossen werden.

Ein neuer Tag ein neues Glück unter diesem Motto wurde sich auf das neue Rennen am Sonntag, einem Verfolgungsrennen, basierend auf das Vortagesergebnis vorbereitet. Nun war die Aufregung etwas abgelegt, aus den Fehlern gelernt, schon hat es auch, trotz Windkapriolen beim Schießen geklappt. 

Max Grimm konnte trotz 4 Fehlschüssen, aber mit einer hervorragenden Laufleistung den 2.Platz halten. Anna Thaumiller muss ihrer Unerfahrenheit etwas Tribut zollen und ging als 6te über die Ziellinie.

Pascal Schön erwischte einen raben schwarzen Tag. Es gab technische Probleme mit seinem Gewehr und es musste beim Anschießen der Waffe, diese auf ihn neu umgebaut und eingeschossen werden. Das alles brachte ihn dann doch sehr aus dem Tritt und er  kam mit 8 Fehlern nur noch auf den 9.Platz.